Die besten Medikamente gegen Krampfadern an den Beinen

Etwa 10 Prozent der Einwohner des ganzen Planeten leiden unter verschiedenen Graden von Krampfadern der unteren Extremitäten. Mehr anfällig für Krampfadern sind Frauen. Ursachen der Krankheit die Beine ziemlich viel: Adipositas, sitzende Tätigkeit, Missbildungen der Blutgefäße Blut, eine Folge der Schwangerschaft. In den ersten Phasen der Symptome kann man abnehmen wenig Ruhe, dann benötigen Sie einen Besuch beim Arzt. Von Krampfadern an den Beinen der Arzt wird spezielle Medikamente verschreiben.

Die Befreiung von einer Krankheit zu Hause

Mittel gegen Krampfadern

Krampfadern – pathologische Gefäßveränderungen an den Beinen, die sich durch die Ausdünnung der Wände und die Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen der Unterschenkel. Zur Behandlung von Krankheiten der unteren Extremitäten müssen streng unter der Aufsicht von Spezialisten, um zu verhindern, dass die sekundären Krankheiten, zum Beispiel, Thrombophlebitis der Beine. Mittel zur Behandlung von Venen, ziemlich viel, und Sie haben unterschiedliche Aktionen. Von Medikamenten kann es solche Formen, wie Salben, Tabletten, Infusionen usw.

Aus der Volksmedizin ist die beste und wirksamste gilt als Honig. Bei Krampfadern empfiehlt sich Honig als präventive und therapeutische Zwecke in subakuten Zuständen mit mäßiger Schmerz. Honig seit der Antike geschätzt wurde für die einzigartigen Eigenschaften. Honig für eine lange Zeit nicht verliert seine Eigenschaften, was unterscheidet ihn von einigen anderen Behandlungen.

Also, was genau Effekten hat Honig in der Behandlung von Krampfadern? Honig bei der Einnahme verbessert den Abfluss des Blutes aus den Venen der unteren Extremitäten, normalisiert die Durchblutung, lindert Schmerzen. Es gibt natürlich auch Besondere Rezepte zur Bekämpfung der Krankheit der Beine, Z. B. Honig mit Karotten und Rüben-Saft. Um Krampfadern behandeln und die Symptome lindern, muss man die Säfte in gleichen Anteilen, zum Beispiel nach einem halben Liter. Pro Liter Flüssigkeit fügen Sie ein Glas Honig, vorzugsweise flüssigen, und Pressen Sie den Saft aus einer kleinen Zitrone. Trinken Sie solche Mittel brauchen Sie einen Esslöffel 3-5 mal pro Tag. Das Tool hilft heilen die Erkrankung in einem frühen Stadium.

Medikamentöse Behandlung

Ärzte geben Präferenz doch medikamentös behandelt. Eine chirurgische Intervention erforderlich, nur in besonders schweren vernachlässigten Formen und dann, wenn die Medikamente nicht den gewünschten Effekt. Am häufigsten zugewiesen Tabletten in Kombination mit Salben. Sie lindern Schwellungen, beseitigen die Schmerzen in den Beinen, tragen zur Blutverdünnung zugeschnitten und die übrigen Symptome der Krampfadern Gefäße der unteren Extremitäten. Medikamente werden in Gruppen eingeteilt, in Abhängigkeit von der Wirkungsrichtung.

Gruppe Darreichungsform
Entzündungshemmende Medikamente. Meist sind es Salben für die topische Behandlung.
Medikamente für die Venen. Verbreitet in allen Darreichungsformen.
Antikoagulantien. Häufiger Tabletten.

Entzündungshemmende Medikamente helfen, entfernen nicht nur die lokale Hitze auf den Beinen und Schwellungen, sondern auch dazu beitragen, die Abnahme der Schmerzen. Missbrauchen Ihre Anwendung ist nicht notwendig, da wirken Sie reizend auf den Magen, die auch behandelt werden müssen. Die Anwendung von gelen und Salben nicht verhindert Absorption von Wirkstoffen in den Körper.

Medikamente, in der Regel werden in Form von Tabletten. Die Tabletten schützen die Beinvenen, fördert Ihre Spannkraft, Durchblutung stabilisieren. Während der Einnahme der Pille verbessert die Allgemeine Gesundheit, reduziert die Schwellung der Beine und Füße, die Ernährung des Gewebes ausreichen wird.

Viele Medikamente werden auf einer kontinuierlichen Basis, aber in verschiedenen Dosierungen.

Die prparate der Pflanzenherkunft

Die Grundlage von guten Medikamenten – Rosskastanie, weinlaub-Extrakt. Die prparate der Pflanzenherkunft – kumulativen Handlungen, also das Ergebnis der Behandlung der Venen manifestiert sich nicht sofort. In der Zusammensetzung von einigen der Pille ist Diosmin, hilft bei der Senkung der Brüchigkeit der kleinen Gefäße der Beine, Schmerzen zu lindern, kräftigt die Wände der Venen der unteren Extremitäten.

Antikoagulantien Medikamente genannt, die zur Verdünnung des Blutes und verhindern die Entstehung von Blutgerinnseln. Erhältlich in injizierbaren Formen für Injektionen und Tabletten. In den meisten Mittel der Wirkstoff ist Heparin. Salben auf der Basis von HSR-auf den Ort der Läsion auf der Tibia. Sehr schnell sehen das Ergebnis:

  • reduziert Schwellungen und Schmerzen in den Beinen;
  • die Haut bekommt eine Natürliche Farbe;
  • entfernt schwere Beine.

In keinem Fall nicht selbst verschreiben sich die Behandlung und nehmen Medikamente gegen Krampfadern unkontrolliert.

Zusätzliche Methoden der Therapie und Chirurgie

Behandlung von Krampfadern

Eine weitere Methode zur Behandlung von Krampfadern ist die Blutegeltherapie. Blutegel lindern Schwellung, Hitze reduzieren und Schmerzen im Bereich der betroffenen Grundstücke. Unter der Wirkung der Substanz in Ihrem Speichel geschieht Blutverdünnung. Viele Medikamente produziert auf der Grundlage des gegebenen Stoffes.

Koagulation, oder Laserbehandlung, hilft Menschen mit schweren Stadien der Krampfadern Gefäße der Beine. Schmerzen und der Patient fühlt sich nicht, das Verfahren wird unter Lokalanästhesie durchgeführt. Das Ergebnis an den Beinen nicht sofort sichtbar ist. Behandelt etwa einen Monat, bevor die Symptome verschwinden.

Wenn Medikamente wirkungslos und andere Methoden nicht helfen, dann ist eine solche Entscheidung zugewiesen. Operation, auf jeden Fall impliziert bestimmte Risiken bei der Entfernung von venenabschnitte. Die Patienten mit trophischen Geschwüren (Sie sind sehr schwer medikamentös zu behandeln) und große Viskosität des Blutes, die praktisch nicht mehr gehen wegen der Schmerzen bereits am Tag nach der Operation aufstehen können und unabhängig voneinander zu bewegen.

Die radikalste Behandlung von Krampfadern an den Beinen ist die Operation.

30.05.2019